Auch die Abmeldung von der Gebühreneinzugzentrale (GEZ) bei einem völligen Verzicht auf Fernsehen und Radio sei nicht einfach. "Wer nur sagt ,Ich möchte das abmelden', bekommt sofort ein Schreiben von der GEZ, dass das nicht geht", sagt der Verbraucheranwalt. Stattdessen solle der Gebühreneinzugszentrale geschrieben werden: "Ich schalte ab sofort kein Rundfunkgerät zum Empfang in meiner Wohnung bereit." Derzeit werden für die Kombination aus Radio- und TV-Empfang 17,03 Euro pro Monat fällig. (dpa/eb)