Im 1. Satz stolperte die Annahme, im 2. Satz stabilisierte sich diese zwar, aber selbst gegen mehrere Einerblöcke scheiterten die Energie-Damen. Der 3. Satz verlief nicht anders. Schnell rannten die Cottbuserinnen immer einem Rückstand hinterher und konnten dem Gegner aus Berlin selten einen Ball so zurückschlagen, dass der Punkt erzielt werden konnte.

Unglaublich stark und gefestigt präsentierte sich der Gegner - und ohne jeden Zweifel, das Spiel aus der Hand zu geben. Am Ende stand für Cottbus dieses Ergebnis zu Buche: 11:25, 15:25, 15:25.

Am Wochenende muss Energie auswärts gegen Magdeburg und Braunsbedra ran.