„Daher sollte man seinen Berater ruhig fragen, ob es ein separates Büro gibt.“

Zwar gebe es keinen Anspruch auf eine Beratung in einem solchen abgeschlossenen Raum, sagt Holzhäuser. Da aber in dem Gespräch auch ein Vertrauensverhältnis aufgebaut werden soll, werde sich der Berater gewiss bemühen, dem Wunsch seines Gegenübers nachzukommen. Die Verbraucherschützerin rät: „Wenn das nicht möglich ist, kann der Kunde ja zu einer anderen Bank gehen.“