Der Basistarif biete keine umfangreicheren Leistungen und sei mit einem monatlichen Beitrag von 569,63 Euro nicht günstiger. Dafür seien bei der gesetzlichen Versicherung Ehepartner und Kinder ohne eigenes Einkommen mitversichert. Auch der Wechsel vom Standardtarif für Rentner in den Basistarif sei nicht zu empfehlen: Er sei teurer und biete weniger Leistungen. Wer sich gemäß der seit Jahresbeginn gültigen Gesetzeslage pflichtversichern muss, gesund und nicht allzu alt ist, sollte die Kosten eines privaten Vollversicherungstarifs prüfen. Einen Vorteil biete der Basistarif aber: Keine Krankenversicherung dürfe ihn verweigern. Auch Risikozuschläge für Kranke seien nicht zulässig. dpa/eb