Nach nunmehr 13 Jahren Bundesliga hatte man sich bereits während der Saison entschieden, in Zukunft wieder in der Landesliga anzutreten. Die fehlende Zeit machte es zuletzt immer schwieriger, gegen junge aufstrebende Mannschaften zu bestehen. Beim letzen Spieltag traf man auf die Schwerin und Güstrow und konnte sich neben einer 0:3-Niederlage noch über einen 3:1-Ehrensieg gegen Schwerin freuen. Nach den vielen Bundesliga-Jahren, die mit der Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft 2008 ihren Höhepunkt hatten, will man nun mit einigen Nachwuchsspielerinnen eine neue Mannschaft in der Landesliga aufstellen.