| 02:37 Uhr

Bad Liebenwerda setzt auf die Jugend

Bad Liebenwerda. Mit drei hoffnungsvollen Talenten als Neuzugängen geht der FC Bad Liebenwerda in die neue Landesklassen-Saison. Zur ersten Mannschaft stießen laut Verein mit Frank Schaffner (FSV Theisa), Philipp Schöne (SV Lausitz) und Andre Herbrig (SV Markendorf) drei junge talentierte Spieler, welche in das Konzept des Trainers passen. red/sh

Das Team mit dem Mannschaftsleiter Dirk Sieber ist vollständig zusammen geblieben. Und mit Torsten Kempe ist es gelungen, den erfolgreichen Coach der letzten Saisonspiele der vergangenen Saison auch zukünftig als hauptverantwortlichen Trainer zu gewinnen. Bei den bisherigen Vorbereitungsspielen standen dem Trainer immer zahlreiche Spieler zur Verfügung. Die bisher absolvierten Spiele waren allesamt ordentlich. Saisonziel ist es, am Ende einen einstelligen Tabellenplatz zu belegen. Dazu wird es Aufgabe des Trainers sein, die Mannschaft weiter zu verjüngen. Vom Potential und der gesamten momentanen Konstellation her, sind dafür beste Voraussetzungen vorhanden. Zudem ist es nach intensiver Kraftanstrengung gelungen, das neue Sportlerheim nun bezugsfertig zu gestalten. Dieses wird nach ganzen vier Jahren Durststrecke wieder Mittelpunkt des Vereinslebens sein.