Der Junge mit Namen Kiron war am Montag in einer Klinik in Keshobpur, 135 Kilometer nördlich der Hauptstadt Dhaka, per Kaiserschnitt zur Welt gekommen. Er wog 5,5 Kilogramm. Kind und die 22-jährige Mutter seien wohlauf, sagte der behandelnde Arzt Mohamad Abdul Bari. "Er hat einen einzigen Magen und ernährt sich normal, allerdings mit seinen beiden Mündern", fügte Bari hinzu.
Eine Erklärung für die zwei Köpfe konnte Bari nicht liefern. Er sagte lediglich, "ein einziger Fötus hat sich unnormal entwickelt". Die Nachricht über die Geburt des Kindes verbreitete sich bald wie ein Lauffeuer und am Dienstag versammelten sich schon 150 000 Menschen vor dem Krankenhaus. Mutter und Kind wurden darauf verlegt.
(AFP/ig)