Nach einer vorgetäuschten Geburt von Drillingen im tschechischen Ústí nad Labem habe sie behauptet, die eigenen Kinder seien entführt worden.

In dem Verfahren geht es um die Entführung der damals wenige Wochen alten Michala am 4. Juli 2012 in Ústí nad Labem. Am 9. Juli war Michala dann wohlbehalten in der Wohnung der Mutter der Angeklagten in Neuwied gefunden worden.