Testsieger wurde mit knappem Vorsprung A1 Speed Polish von Dr. Wack.

Auf den nachfolgenden Plätzen landeten: Sonax Xtreme Polish + Wax 3 Nano Pro, Aral Premium Wachs Polish Nano Shine, RS 1000 Glanz-Politur, Nigrin Hartwachs-Politur, Meguiar's Deep Crystal System Polish, Cleancompany Clean Extreme Handpolish, Autosol Autopolitur und KK Colors show & shine.

„Insgesamt hat es ein enges Verfolgerfeld gegeben, in dem kein Teilnehmer nach Punkten wirklich schlecht dasteht“, erklärt ACE-Sprecher Rainer Hillgärtner das Untersuchungsergebnis.

Getestet worden sei unter verschärften Bedingungen, nämlich so wie die Polituren auch vom Endverbraucher angewendet würden. Das bedeute mehr oder weniger mühevolle Handarbeit. Denn die Arbeit mit den prinzipiell sehr wirkungsvollen Poliermaschinen sollte den Profis überlassen bleiben. Zu groß sei die Gefahr, den Lack dabei mehr zu beschädigen. Im Test war der Politurerfolg jedoch sichtbar und ließ sich auch physikalisch nachweisen. Dazu verwendeten die ACE-Tester ein spezielles optisches Messgerät, das Glanzgrad und Glanzschleier auf Lacken bestimmen kann.

Entscheidende Punkte sammelten die Bestplatzierten Dr. Wack und Sonax beim Auspolieren, das sich bei diesen beiden Produkten vergleichsweise mühelos erledigen ließ. Wer da kräftiger hinlangen mag, ist laut Testergebnis auch mit dem Preis-Leistungssieger in diesem Vergleich gut bedient: Das RS 1000 liefert Bestwerte in der Wirkungsprüfung und war zugleich die in diesem Test mit Abstand preiswerteste Politur.