Januar, 11 bis 15 Uhr, im Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus bietet ein vielfältiges Programm. Wie die Brandenburgische Kulturstiftung mitteilt, erwarteten die Besucher unter anderem Gesprächsrunden mit Künstlern und Kurator Jörg Sperling, szenische Lesungen und manch andere Begegnungen mit Brandenburger Kunst. Bis nachmittags gebe es Live-Musik mit der Cottbuser Band "Die Folksamen". Das Café "Ölschalter" sei geöffnet. Der Eintritt sei von 11 bis 15 Uhr frei. In der Sonderausstellung bringen "zwölf teils jüngere, unbekannte Brandenburger Künstler ihre aktuellen Markierungen in und mit der hiesigen Landschaft aus". red/ue"MARKierungen"Kunstmuseum Dieselkraftwerk CottbusUferstraße / Am Amtsteich 15