Nach kurzem Abtasten beider Mannschaften übernahmen die Gastgeber das Spielgeschehen. Luckau/Schönwalde erarbeitete sich einige gute Torchancen. Luckenwalde überzeugte zwar mit seinen spielerischen Mitteln, doch am Strafraum war spätestens Endstation. Die SG-Abwehr stand sicher und kompakt. So ging es mit einem torlosen Remis in die Pause.Zu Beginn des zweiten Abschnitts verstärkten die Gäste kurzzeitig ihr Angriffsspiel, ohne dabei torgefährlich zu werden. Danach dominierte wieder der Nachwuchs von Luckau/Schönwalde. Mit einer schönen Einzelleistung spielte sich Tim Schulz im Luckenwalder Strafraum frei. Dabei wurde er unsauber vom Ball getrennt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Tim Kranz sicher zur verdienten Führung. In der Folgezeit ergaben sich weitere Torchancen für die SG. Eine dieser Möglichkeiten nutzte Tony Ziegler mit einer Einzelaktion zum verdienten 2:0. Die Gäste bäumten sich gegen die drohende Niederlage noch einmal auf. Doch nach dem 3:0 von Tim Schulz war der Erfolg den Hausherren nicht mehr zu nehmen.Die 15- bis 16-jährigen Junioren von Luckau/Schönwalde erreichte mit ihrem vierten Pokalsieg das Viertelfinale - gleichzeitig der größte Erfolg der Spielgemeinschaft. red