Der Anbieter von aufladbaren Karten (Prepaid) verlangt nach eigenen Angaben für Gespräche in mehr als 100 Länder, darunter Österreich, Spanien, Frankreich, Großbritannien und die USA, 25 Cent pro Minute. Der Kunde müsse sich dafür unter www.simyo.com registrieren lassen und eine entsprechende Software aufs Handy laden.
Nutzen können den Tarif auch Kunden anderer Anbieter, betont Bettina Seute vom unabhängigen Vergleichsportal www.teltarif.de. Lohnen könnte sich das beispielsweise für Flatrate-Nutzer mit hohen Gebühren für Auslandsgespräche.
Eine Alternative ist ihrer Meinung nach auch das Angebot von www.blauworld.de. Hier könnten Gespräche ab neun Cent in ausgewählte Länder geführt werden. Allerdings seien Inlandsgespräche mit 19 Cent pro Minute „vergleichsweise teuer“ . (pm/sh)