ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Alle Startseite -Artikel vom 26. Juni 2019

Merkel für globale Vernetzung der Wissenschaft

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat dazu aufgerufen, die grenzüberschreitende Vernetzung der Wissenschaft zu fördern. Das sei eine wichtige Grundlage zur Lösung globaler Herausforderungen wie Klimawandel oder Digitalisierung, sagte Merkel am Mittwoch auf einer Veranstaltung der Humboldt-Stiftung an der Freien Universität Berlin. „Doch wir müssen feststellen, dass dieser multilaterale Ansatz seit geraumer Zeit immer wieder in Frage gestellt wird.“ Das müsse allen, die sich der Vielfalt globaler Wechselwirkungen bewusst seien, große Sorgen machen, so Merkel. mehr

AfD-Chef prüft rechtsextremen Hintergrund von Mitarbeiter

Der Brandenburger AfD-Landes- und Fraktionschef Andreas Kalbitz prüft einen möglichen rechtsextremen Hintergrund eines Mitarbeiters in der Pressestelle der Landtagsfraktion. Der Mitarbeiter war nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur im jüngsten Verfassungsschutzbericht unter seinem Vornamen genannt worden, weil er 2018 als rechtsextremer Liedermacher aktiv gewesen sei. „Der Vorhalt ist uns zwischenzeitlich bekannt geworden und wird geprüft“, erklärte Kalbitz am Mittwoch auf Anfrage. mehr

Martina Münch eröffnet Begegnungsstätte „Garten des Buchs“

Brandenburgs Kulturministerin Martina Münch (SPD) hat im ehemaligen Kloster Lindow (Ostprignitz-Ruppin) die interreligiöse Begegnungsstätte „Garten des Buchs“ eröffnet. „Das erste interreligiöse Garten-Projekt in Deutschland baut wichtige historische und kulturelle Brücken zwischen den Weltreligionen Judentum, Christentum und Islam“, sagte Münch am Mittwoch. „Im Garten wachsen Pflanzen wie etwa Mandel-, Apfel- oder Zedernbäume, die sowohl in der Bibel als auch in der Tora und im Koran eine wichtige Rolle spielen.“ mehr

Mehrere Tausend Südwest-Metaller reisen zu Kundgebung

Zu der geplanten Kundgebung der IG Metall vor dem Brandenburger Tor am kommenden Samstag wollen mehrere Tausend Metaller aus Baden-Württemberg nach Berlin reisen. Rund 90 Busse und ein Sonderzug sind gebucht, wie die Gewerkschaft am Mittwoch in Stuttgart mitteilte. „Ob wir wollen oder nicht – unsere Arbeitswelt wird sich verändern und die Veränderungen werden gravierend sein“, sagte Bezirksleiter Roman Zitzelsberger laut Mitteilung. „Dieser Wandel kann nur mit uns, mit unseren Beschäftigten und in unseren Fabriken gelingen und deswegen müssen sich die Betriebe endlich um ihre Zukunftsfähigkeit kümmern.“ mehr

Wohntrend Zwischenmiete

Wohntrend Zwischenmiete: Das ist zu beachten

Egal, ob aufgrund einer spontanen Weltreise, eines Auslandssemesters oder eines längerfristigen Ortswechsels aus beruflichen Gründen: Wer sein Zuhause für eine begrenzte Zeit verlässt, muss nicht gleich seinen alten Wohnsitz aufgeben und sich dauerhaft an eine neue Wohnung binden: Man kann seine alte Wohnung zur Zwischenmiete anbieten, sodass man hinsichtlich der Miete keine Doppelbelastung tragen muss. Und man kann auch selbst an seinem neuen Wohnsitz zur Zwischenmiete wohnen. mehr

Verdi fordert Verbesserungen vor Landtagswahl

Mehr Tarifbindung, eine konsequente Kontrolle beim Mindestlohn, gleicher Lohn in Ost und West: Rund zwei Monate vor der Landtagswahl macht die Gewerkschaft Verdi Berlin-Brandenburg ihre Forderungen an eine neue Brandenburger Regierung noch einmal deutlich. „Wir brauchen eine Politik, die sich gerade der Arbeitsmarktpolitik widmet und sich für die Interessen des kleinen Mannes und der kleinen Frau stark macht“, sagte Landesbezirksleiter Frank Wolf am Mittwoch in Potsdam. mehr

Uschi Glas möchte Kreuzfahrtschiffe nicht in Venedig sehen

Die Schauspielerin Uschi Glas will Kreuzfahrtschiffe aus Venedig verbannt wissen. „Es gibt einfach wahnsinnig viele Schiffe. Ich habe gerade erst wieder einen Bericht über Venedig gesehen, da bricht es mir das Herz“, sagte die 75-Jährige, die zuletzt auch in den drei Teilen von „Fack ju Göhte“ zu sehen war, der dpa in Berlin. „Diese wunderschöne Stadt ist ja eigentlich ein Museum - und dann liegen da diese Riesenschiffe“, sagte Glas mit Blick auf die Kaianlagen mitten in der berühmten Lagunenstadt. mehr