ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:37 Uhr

Android-Version "Nougat" veröffentlicht

Android-Maskottchen.
Android-Maskottchen. FOTO: dpa
Mountain View. Seit dieser Woche können Nutzer von Google-Geräten auf die neueste Version des Betriebssystems Android zugreifen. Das berichtet das IT-Fachportal heise. lec

de. Auch für Entwickler lägen nun ausführliche Informationen zu dem "Nougat" getauften System vor.

Die Google-Smartphones Nexus 5X, 6 und 6P, die Tablets Nexus 9 und Pixel C sowie der Nexus Player bekommen das Update zum Download am Gerät angeboten. Auch Android-One-Geräte erhalten Android 7.0. Als erstes Neugerät mit Android 7.0 nennt Google das LG V20. Die übrigen Hersteller dürften nach Einschätzung von heise.de mehrere Monate zur Veröffentlichung ihrer Updates benötigen. Samsung habe für das vor Kurzem vorgestellte Galaxy Note 7 ein baldiges Update in Aussicht gestellt, es aber mit Android 6 ausgeliefert.

Auf seinem Android-Blog hat Google die wichtigsten Neuerungen von Android 7.0 vorgestellt. Dazu gehört ein Mehrfenster-Modus, der die parallele Nutzung von Apps erleichtern soll. Außerdem soll zwischen Apps schneller umgeschaltet werden können. Auch bei den Themen Datenschutz und Stromsparen verspricht Google Verbesserungen. Zusätzlich zur Vollverschlüsselung komme eine Dateiverschlüsselung zum Einsatz, sodass einzelne Nutzer ihre Dateien vor anderen auf dem gleichen Gerät schützen können. Eine überarbeitete Standby-Funktion könne zudem eigenständig erkennen, wann das Smartphone nicht in Gebrauch ist, und so den Stromverbrauch drosseln.

Freunden von Computer-Spielen verspricht Google mit Android 7.0 eine verbesserte 3 D-Grafik. Damit möchte Google den wachsenden Markt der virtuellen Realität bedienen. Zudem führt Google 72 neue Emojis ein. Damit verfügt Android nach Angaben von Google insgesamt nun über 1500 dieser Minigrafiken.