ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:39 Uhr

An Feriengäste vermieten – nicht ohne Zustimmung des Vermieters

Berlin. Mieter brauchen immer die Zustimmung des Vermieters, wenn sie eine Wohnung ganz oder teilweise untervermieten wollen. Das gilt auch, wenn sie sie an Touristen untervermieten möchten. dpa/bl

Darauf macht der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland aufmerksam. Andernfalls ist die Untervermietung unzulässig - dem Mieter droht im schlimmsten Fall sogar eine Abmahnung.

Der Vermieter muss der Untervermietung an Feriengäste nicht zustimmen. Anders sieht es aus, wenn der Mieter nach dem Abschluss eines Mietvertrages ein berechtigtes Interesse an einer Untervermietung hat. Das gilt beispielsweise, wenn er wirtschaftliche oder persönliche Gründe nennen kann, die diesen Schritt rechtfertigen - etwa dass er sich die Wohnung sonst nicht mehr leisten könnte.