Der Autonarr nennt wohl die größte Sammlung an alten Motoröldosen in Deutschland sein Eigen. "Jedenfalls hab' ich in Deutschland noch niemand getroffen, der mehr Öldosen besitzt als ich", erzählt der 63-Jährige.

Seine Leidenschaft für die Blechkanister entdeckte Fuchs, als er vor ein paar Jahren Deko stücke für seine Oldtimer-Hobby-Werkstatt suchte. Sein erstes Stück fand er bei einem Bummel über einen Oldtimer-Markt in Frankreich - einen Behälter für Esso-Extra-Motoröl im Design der 50er- und 60er-Jahre mit zwei gemalten gelben, kugelrunden Männchen im roten Cabrio. "Das hat mich gleich angesprochen, ein richtig schönes Motiv. Und da ging es dann los."

Sein Sohn habe ihn anfangs für verrückt erklärt. Aber Fuchs hatte Feuer gefangen. An den alten Öldosen interessieren ihn vor allem Form und Design. "Da kann man zeitgeschichtlich einiges ablesen."