Sie ließen diesmal nicht einmal ein Gegentor zu. Die zweite Koschener U15-Vertretung mit Oliver Klante und Karl Hajasch erreichte gegen starke Gegner in Lüblow den dritten Tabellenplatz und damit ebenfalls das Halbfinale.

Die jüngeren U13-Schüler waren mit zwei Koschener Teams in der Gruppe vier vertreten. Während sich Torben Noatnick und Luca Hönicke mit fünf deutlichen Siegen klar durchsetzten, war der dritte Platz von Leon Mambk und Franz Kieschnick schon eine Überraschung. Den weitesten Weg bei den U13-Schülern hatte Koschen II. In Eula bei Leipzig erkämpften sich Rojan Polat und Florian Seiler unerwartet den Tagessieg.