Schlechtes Wetter hatte die Arbeiten seit Montag unterbrochen. Das 47 000-Tonnen-Schiff droht auseinanderzubrechen. Dann könnten mehr als 1000 Tonnen Schweröl auslaufen. Spezialisten versuchen mit Hochdruck, eine Ölkatastrophe zu verhindern. Das Schiff war vor gut zwei Wochen vor Tauranga im Norden der Nordinsel auf ein Riff gelaufen und hat schwere Schlagseite.

Das kommende Feiertagswochenende ist traditionell der Auftakt des Frühlings in Neuseeland. Das Fest zum Start der Saison für Tiefseefischerei in der Bucht von Waihau wurde aber abgesagt. Die Bucht liegt zwar rund 200 Kilometer von der Havariestelle entfernt, doch wurden an den Sandstränden am Donnerstag erstmals öliger Schlick sowie tote Vögel angeschwemmt.