Dabei konnten sie ein weiteres Auslaufen vermeiden. Wenn die 950 Tonnen Öl abgepumpt sind, soll der chinesische Frachter vom Riff gezogen werden. Australien hat den Verantwortlichen des Schiffsunglücks unterdessen harte Strafen angedroht. Der chinesische Frachter sei auf einer illegalen Route unterwegs gewesen, sagte Verkehrsminister Anthony Albanese in Brisbane. Die Regierung fordere auch Entschädigungszahlungen für die Zerstörung des Great Barrier Reef. dpa/AFP/sm