Das zeigt eine Untersuchung des gemeinnützigen Online-Verbrauchermagazins Finanztip. Die Versicherungen zu vergleichen und zu wechseln, kann sich daher richtig lohnen. In der Musterrechnung spart ein 75-Jähriger durch den Anbieterwechsel rund 400 Euro im Jahr.

Untersucht haben die Experten, wie sich die Preise verschiedener Anbieter ab 55 entwickeln. "Wir haben herausgefunden, dass die Kfz-Versicherung bei einigen Anbietern bereits ab dem 60. Lebensjahr mehr kostet", sagt Finanztip-Expertin Annika Krempel. 65-Jährige zahlen je nach Versicherer schon bis zu zwölf Prozent drauf. Für 70-Jährige kostet die Autoversicherung bei manchen Anbietern rund 20 Prozent mehr als für 55-Jährige im selben Tarif. Ab 75 Jahren verlangen manche Anbieter bis zu 37 Prozent Aufschlag. Im Beispielfall zahlt der Rentner sogar bei einem Direktversicherer im gleichen Tarif 200 Euro mehr im Jahr als jüngere Fahrer.