ANZEIGE
| 16:11 Uhr

SpreeGas spendet 1000 Euro
Weihnachtsspende für die Tafel Bad Liebenwerda

 Die Tafel Bad Liebenwerda ist ein freiwilliges Angebot, welches bedürftigen Menschen in der Stadt Bad Liebenwerda Hilfe und Unterstützung anbietet.
Die Tafel Bad Liebenwerda ist ein freiwilliges Angebot, welches bedürftigen Menschen in der Stadt Bad Liebenwerda Hilfe und Unterstützung anbietet. FOTO: SpreeGas
Die Tafel Bad Liebenwerda ist ein freiwilliges Angebot, welches bedürftigen Menschen in der Stadt Bad Liebenwerda Hilfe und Unterstützung anbietet.

Sozial benachteiligte Bürger können sich hier gegen eine kleine Spende Lebensmittel abholen. Die Hilfe der Tafel wird von zahlreichen Bürgern regelmäßig in Anspruch genommen. Das zeigt, wie wichtig die Tafel in Bad Liebenwerda ist. „Vor allem zur Weihnachtszeit ist ein warmes Essen sehr willkommen. Dabei kann die Lebensmittelausgabe helfen. Ich bin mir sicher, dass unsere Spende eine gute Unterstützung ist“, sagt Anke Wislaug, Prokuristin bei der SpreeGas Gesellschaft für Gasversorgung und Energiedienstleistung mbH aus Cottbus. Das Unternehmen überreichte am 28. November 2018 eine Spende von 1000 Euro zur Unterstützung der Tafel. SpreeGas möchte mit der Spende sozial engagierte Einrichtungen wertschätzen und ihnen helfen. Die Weihnachtsspende hat bei SpreeGas bereits Tradition. Seit vielen Jahren schon verzichtet das Unternehmen auf Weihnachtspräsente für Kunden und Geschäftspartner und stellt das so gesparte Geld stattdessen gemeinnützigen Projekten der Region zur Verfügung.

Die Lausitzer Rundschau ist weder für den Inhalt der Anzeige noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.