ANZEIGE
| 12:02 Uhr

Wasserverbrauch im Sommer stark angestiegen / WAL-Kunden gehen sparsam mit dem Lebensmittel Nr. 1 um
Wasser ist Leben

Das Trinkwasser dient nicht nur den Menschen als Durstlöscher und Lebenselixier.
Das Trinkwasser dient nicht nur den Menschen als Durstlöscher und Lebenselixier. FOTO: Fotolia.de / K.-U. Häßler
Der Wasserverband Lausitz versorgt seit über 25 Jahren große Teile der Lausitz mit dem lebensnotwendigen Trinkwasser.

Auch in diesem außergewöhnlich trockenen Sommer können sich die rund 80.000 Einwohner im Verbandsgebiet darauf verlassen, täglich das Lebensmittel Nr. 1 aus dem Wasserhahn zu bekommen – in hoher Qualität und jederzeit in ausreichender Menge.

Mindestens zwei Liter Flüssigkeit soll der Mensch laut Ernährungsexperten täglich aufnehmen. Leitungswasser ist der ideale Durstlöscher und das am besten untersuchte Lebensmittel. Trinkwasser wird aber auch für die Körper- und Haushaltspflege, für die Toilettenspülung, für´s Blumengießen und zum Teil auch zur Gartenbewässerung genutzt.

Nach wie vor sind die Deutschen im internationalen Vergleich sehr sparsame Wasserverbraucher: Sie nutzen nur rund 121 Liter pro Kopf und Tag. Noch 1990 waren es 147 Liter. Noch sparsamer sind die WAL-Kunden: Sie verbrauchten im letzten Jahr durchschnittlich rund 100 Liter. In diesem Jahr werden es wohl etwa 105 Liter pro Tag. An den heißen Sommertagen waren es oft über 200 Liter.

Tel.: 03573 803-485
E-Mail: walausitz@t-online.de
www.wasserverband-lausitz.de

Die Lausitzer Rundschau ist weder für den Inhalt der Anzeige noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.