ANZEIGE
| 17:21 Uhr

Tipps für gesundes Trinken – das Sieb am Wasserhahn regelmäßig reinigen
WAL liefert beste Qualität aus dem Wasserhahn

FOTO: Dmitry Naumov / Dmitry Naumov - stock.adobe.com
Das Lausitzer Urstromtal bietet von Natur aus unbelastetes und hochwertiges Grundwasser, das sich hervorragend zur Trinkwasseraufbereitung eignet.

Durch eine großflächige Wasserschutzzone und Vereinbarungen mit den Landwirten zur nachhaltigen Bewirtschaftung wird die Wasserqualität langfristig gesichert. Das gesunde Lebensmittel schmeckt nicht nur, sondern ist laut Stiftung Warentest auch als Durstlöscher empfehlenswert.

Damit die Qualität auch am Wasserhahn noch stimmt, ist es wichtig, das Sieb am Wasserhahn regelmäßig zu reinigen. Zur Reinigung wird dieses in eine Schale mit Zitronensaft oder Essig gelegt. Die Verwendung spezieller Filter zur Trinkwasseraufbereitung ist dagegen völlig unnötig, so Verbandsvorsteher Roland Socher.

Sie bringen kaum zusätzlichen Nutzen, sondern bilden eher eine Brutstätte für Bakterien, wie verschiedene Tests gezeigt haben. Wer´s gern mit Kohlensäure mag, dem hilft ein Wassersprudler

Die Lausitzer Rundschau ist weder für den Inhalt der Anzeige noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.