ANZEIGE
| 11:35 Uhr

Cottbus
Tom Astor "Gegen den Strom" am 9. März im Marktkauf Cottbus

FOTO: PR
Cottbus. In all den Jahren hat er noch nie Wert darauf gelegt, mit modischen Strömungen, mit irgendwelchen Trends, ja, mit dem Mainstream allgemein mit zu schwimmen:

Auf seinem neuen Album macht Tom Astor diesen jahrzehntelang gelebten Ansatz zur obersten Maxime, zum Motto und zum Titel – „Gegen den Strom“. Pünktlich zum 55-jährigen Bühnenjubiläum legt der Sänger und Songwriter aus dem Sauerland, der im Februar 2018 seinen 75. Geburtstag feiert, damit ein ehrliches, unmissverständliches Statement vor – geradeheraus und ohne Kompromisse. Unterstützt von jahrzehntelangen musikalischen Wegbegleitern (u.a. auch von Wolfgang Petry) genauso wie von seinem Sohn Leif, der sich dieses Mal für die Produktion verantwortlich zeigte, erscheint das Album „Gegen den Strom“ am 23.02.2018 bei TELAMO.

Los geht’s mit einer Komposition seines Sohnes Leif: „Wie lange hast du deine Freunde nicht gesehen?/Wann hast du zuletzt gespielt mit deinem Kind?“ – so lauten nur zwei der vielen Fragen, die Astor im Verlauf des Eröffnungstitels „Heute denk ich nicht so viel an morgen“ stellt, womit auch gleich die Stoßrichtung fürs Album geklärt wäre: raus aus der Mühle, raus aus dem Trott, hin zu den Menschen, mit denen man lebt, hin zu neuen Abenteuern – bevor es zu spät ist.

Die Lausitzer Rundschau ist weder für den Inhalt der Anzeige noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.