ANZEIGE
| 08:34 Uhr

Berufsbegleitend studieren
Studienbeginn an der VWA Cottbus

FOTO: VWA Cottbus
Am 11. März begann für die neuen Erstsemester das Abenteuer "Studium neben dem Beruf" an der VWA Cottbus. Sieben Semester liegen jetzt vor ihnen, an denen es heißt, an ein bis zwei Abenden und z.T. samstags nach der Arbeit nicht nach Hause sondern in den Hörsaal zu gehen.

Nach der Begrüßung und der Bekanntgabe der organisatorischen Details durch Herrn Lebius, begann die erste Vorlesung; Wirtschaftsmathematik und -statistik stand im Vorlesungsplan. Weitere Module, wie z.B. Grundlagen BWL und VWL, Marketing, Projektmanagement etc. kommen in den kommenden Semestern auf sie zu.

Ob Betriebswirt/in oder Bachelor, optional auch in Kombination, das Studienangebot an der VWA ist so vielfältig, wie die individuellen Bedürfnisse jedes Einzelnen. So gibt es beispielsweise neben dem Klassiker Betriebswirtschaftslehre die Vertiefungen Verwaltungsmanagement und Gesundheitsmanagement.

Die Erwartungen der neuen Studenten an das Studium sind hoch. Auch fragen sich viele, ob es zu schaffen ist, Beruf, Familie und Studium unter einen Hut zu bringen. Ist es, so der Geschäftsführer der VWA Cottbus, Torsten Fritz. Schon über 1.800 Absolventen haben es bewiesen. Und auch der neue Jahrgang wird das Studium erfolgreich absolvieren. Hochmotiviert sind auf alle Fälle alle! Und an der VWA Cottbus stehen ihnen ein erfahrenes Team aus Mitarbeitern/innen und Dozenten/innen zur Seite. Denn eine individuelle Betreuung vor und während der Studienzeit wird an der VWA Cottbus groß geschrieben.

Neben Cottbus begannen in der vergangenen Woche auch in Wildau und in Elsterwerda die neuen Erstsemester mit ihrem berufsbegleitenden Studium.

Nächster Studienstart ist an allen Standorten im September.

www.vwa-cottbus.de

Die Lausitzer Rundschau ist weder für den Inhalt der Anzeige noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.