ANZEIGE
| 15:21 Uhr

Haben Sie schon Vorsätze fürs neue Jahr
Starten Sie 2019 FIT INS AUSLAND!

FOTO: Fotolia / Anton Balazh 2012
Haben Sie schon Vorsätze fürs neue Jahr? Wagen Sie 2019 den Schritt ins Ausland. Mit der Außenwirtschaftsoffensive Südbrandenburg fördert die Industrie- und Handelskammer Unternehmer mit Lust auf internationale Herausforderungen und Erfolge.

Für eine Internationalisierung sprechen viele Gründe. Wer weniger von einem Markt abhängig ist, streut auch das unternehmerische Risiko. Zudem genießen Produkte „Made in Germany“ im Ausland ein hohes Ansehen.

Dass sich der Schritt ins Ausland lohnt, erkennen immer mehr Brandenburger Unternehmen. Die Suche nach starken, vertrauensvollen Partnern in den jeweiligen Zielmärkten ist jedoch oft mit Herausforderungen verbunden. Die Bedürfnisse seiner Zielgruppen zu kennen, ist dabei Voraussetzung für ein erfolgreiches Auslandsgeschäft. Wertvoll können hier internationale Vertriebspartner sein, die mit ihrem Know-how in der Lage sind, funktionierende Geschäftsbeziehungen zu ebnen. Oft erfordert es jedoch viel Zeit, verlässliche Partner zu finden. Die Außenwirtschaftsoffensive „Fit ins Ausland“ der Industrie- und Handelskammer Cottbus unterstützt Unternehmen gezielt mit einem individuellen Förderprogramm. Dabei berät sie nicht nur bei der Suche nach kompetenten Geschäftspartnern, sondern entwickelt darüber hinaus individuelle Strategien für die Expansion und unterstützt bei der Umsetzung dieser. Unternehmer profitieren zudem vom Netzwerk der IHK. So sind sie innerhalb kurzer Zeit in der Lage, sich auf internationalen Märkten zu etablieren und ihren Umsatz erfolgreich zu steigern.

Ein weiterer Weg, seine Geschäftskontakte gezielt zu erweitern, sind Unternehmerreisen. Im Rahmen ihrer Außenwirtschaftsoffensive organisiert die IHK Cottbus im kommenden Jahr Delegationsreisen nach Russland, Polen und Bulgarien. Ziel ist es, ein besseres Gefühl für den Markt zu bekommen und die interkulturelle Kompetenz zu erweitern.

Persönlicher Kontakt ist oft entscheidend, um Vertrauen aufzubauen. Eine weitere Möglichkeit, um mit potenziellen Geschäftspartnern ins Gespräch zu kommen, ist die Teilnahme an Messen. Sie eignen sich ideal als Kommunikationsplattform und bieten Unternehmen die Möglichkeit, ihre Produkte und Leistungen einem internationalen Fachpublikum zu präsentieren. Eine gute Lösung für alle, denen im Arbeitsalltag schlichtweg die Zeit zum Netzwerken fehlt. Wer sich für eine Teilnahme am geförderten Firmengemeinschaftsstand der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg entscheidet, profitiert dank der Unterstützung durch die IHK von dem geringen finanziellen und organisatorischen Aufwand. Interessierte Aussteller können sich 2019 am Gemeinschaftsstand auf der AERO Friedrichshafen, der Hannover Messe und der HUSUM Wind beteiligen.

Verlieren Sie Ihr Ziel nicht aus den Augen und holen Sie sich beim Schritt ins Ausland Unterstützung von Experten.

Auf der Website der IHK Cottbus können sich interessierte Unternehmen über die Möglichkeiten einer Unterstützung bei der internationalen Expansion informieren. Profitieren Sie von dem individuellen Förderprogramm und lassen Sie sich von Experten strategisch beraten. Knüpfen Sie auf Unternehmerreisen Kontakte zu potenziellen Geschäftspartnern. Entscheiden Sie sich für eine Teilnahme am Firmengemeinschaftsstand der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg und machen Sie Ihr Produktportfolio auf den führenden branchenrelevanten Messen bei einem internationalen Publikum bekannt.

Weitere Informationen unter: https://www.cottbus.ihk.de/fit-ins-ausland

Die Lausitzer Rundschau ist weder für den Inhalt der Anzeige noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.