ANZEIGE
| 10:56 Uhr

(Glas)Klare Sache
Richtig entsorgt: Das spart Ressourcen und schont die Umwelt

FOTO: Roswitha Jurrack
Wer kennt das nicht. Man steht an den weißen, grünen und braunen Altglascontainern und kommt ins Grübeln: Darf die Flasche mitsamt Deckel eingeworfen werden? Was ist mit meiner kaputten Kaffeetasse und in welchen Container gehört der rote Parfümflakon?

Roswitha Jurrack vom Kommunalen Abfallentsorgungsverband „Niederlausitz“, der über 900 Altglascontainer an etwa 310 Standplätzen vorhält, weiß Rat: „Deckel und Schraubverschlüsse gehören in die gelbe Wertstofftonne, Keramik in den Restmüll, andersfarbiges Glas in den Behälter für Grünglas.“ Auch Aquarien,Cerankochfelder oder Autoscheiben müssen gesondert entsorgt werden. Aber keine Angst. „Für solche Abfälle bieten wir umfangreiche kostengünstige Entsorgungswege bequem von zu Hause aus an, ohne dass man weit fahren oder illegal entsorgen muss“, so Roswitha Jurrack. Denn neben die Container gelegter Unrat sieht erstens nicht schön aus und muss zweitens mit viel Aufwand und Geld weggeräumt werden.

Schon gewusst?

Das Fahrzeug, das die Glasbehälter entleert, ist mit verschiedenen Kammern ausgerüstet, in denen die unterschiedlichen Farben getrennt entsorgt werden. Das ermöglicht es, Glas unendlich oft zu recyceln und immer wieder neu einzusetzen.

Die Lausitzer Rundschau ist weder für den Inhalt der Anzeige noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.