ANZEIGE
| 13:21 Uhr

Heißer und trockener Sommer lässt Wasserverbrauch ansteigen
Lebensnotwendiges Wasser

FOTO: Wasserverband Lausitz
Seit 26 Jahren versorgt der Wasserverband Lausitz (WAL) einen großen Teil der Lausitz mit dem lebensnotwendigen Trinkwasser.

Seit 26 Jahren versorgt der Wasserverband Lausitz (WAL) einen großen Teil der Lausitz mit dem lebensnotwendigen Trinkwasser. Auch bei anhaltender Trockenheit und außergewöhnlich heißen Temperaturen mit einem Hitzerekord in diesem Sommer können die knapp 80.000 Einwohner im Verbandsgebiet fest mit dem Lebensmittel aus dem Wasserhahn rechnen. Die meisten Ernährungsexperten sind sich einig, dass jeder erwachsene Mensch mindestens zwei Liter Flüssigkeit pro Tag zu sich nehmen sollte, bei großer Hitze noch etwas mehr. Leitungswasser ist das am besten untersuchte Lebensmittel. Neben dem Trinken brauchen wir Wasser aber auch bei Körper- und Haushaltspflege, für die Toilettenspülung oder zum Blumengießen. Trotzdem sind die Deutschen im internationalen Vergleich sehr sparsame Wasserverbraucher: Sie verwenden nur rund 121 Liter pro Tag. 1990 waren es noch 147 Liter. Im internationalen Vergleich ist das sehr sparsam, US-Amerikaner nutzen zum Beispiel durchschnittlich rund 300 Liter Wasser am Tag. Noch sparsamer sind die WAL-Kunden: Sie verbrauchten im letzten Jahr etwa 106 Liter pro Kopf und Tag.

Die Lausitzer Rundschau ist weder für den Inhalt der Anzeige noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.