Mit „Raus aus der Deckung“ dringt das Soziale Netzwerk Lausitz in die Lebenswelten der Menschen vor und rückt eine Volkskrankheit vom Rand in die Mitte der Gesellschaft: Depressionen. Dabei sind seelische Erkrankungen nichts, wofür man sich schämen muss. Im Gegenteil: Menschen, die offen mit ihren Problemen umgehen und auch den Mut haben sich Unterstützung zu suchen, sind sehr selbstbewusst und stark. Vorurteile, Ausgrenzungen und Scham begegneten auch Ill-Young Kim oft in seinem Leben und er verarbeitet seine Erfahrungen mit Humor.

Das Team des Sozialen Netzwerk Lausitz weiß um die Scheu der Betroffenen von seelischen Erkrankungen und der damit verbundenen Hemmschwelle, sich Unterstützung zu suchen. „Daher haben wir eine App für Android und IOS entwickelt, die es ermöglicht, sich anonym und bequem von Zuhause aus Hilfe zu suchen. Unsere neue App - MAM[MUT] – Selbsthilfe für Sachsen - stellen wir ebenso am 07. September vor“.

Tickets für die Benefizveranstaltung mit Ill-Young Kim online erhältlich unter: www.garage-wsw.tickettoaster.de

Und schon am 28. September gibt es das nächste Highlight in Weißwasser: Alin Coen live. Alin Coen habe „eine Stimme wie eine warme Decke“, schrieb die Westdeutsche Allgemeine, „ihr Elfen-Pop geht unter die Haut“. Die ZEIT nannte ihre Songs „warm und kraftvoll“, andere Rezensenten beschreiben sie als „melancholisch und intim“. Ihre Lieder handeln vom Lieben und vom Loslassen, von kleinen Alltagsbeobachtungen, die in ihren Songs zu magischen Momenten werden. Wer ihr zuhört, findet in ihren Texten seine eigene Geschichte wieder. Alin Coen (im Duo mit Philipp Martin) live in der Hafenwerkstatt Weißwasser: • 28.09.2019 • Einlass: 20:00 Uhr • Support: "The Bland“ (Schweden) Tickets ab sofort online erhältlich: www.garage-wsw.tickettoaster.de