ANZEIGE
| 13:42 Uhr

Mineralhaltiges Wasser vom WAL direkt aus dem Hahn
Gesund und kostengünstig gegen den Durst

FOTO: Fotolia / Samopauser
Gesundheit kommt in der Lausitz aus dem Wasserhahn. Denn das Trinkwasser, das der Wasserverband Lausitz liefert, hat eine sehr hohe Qualität.

Das bestätigt auch der Leiter der Dresdner Außenstelle des DVGW-Technologiezentrums Wasser, Dr.-Ing. Burkhard Wricke. Er sagt: „Die erheblichen Anstrengungen zur Qualitätssicherung durch den WAL sorgen für eine Top-Qualität.“ Das Trinkwasser, ausschließlich aus Grundwasser aufbereitet, versorgt den Körper mit lebenswichtigen Mineralien und Spurenelementen. „Die in den Medien beschriebene Nitratbelastung ist bei uns ausgeschlossen. Durch die ausgedehnte Wasserschutzzone und unsere Vereinbarungen zum nachhaltigen Grundwasserschutz mit den Landwirten können wir die hohe Qualität durchgehend sicherstellen. Unterstrichen wird dies durch die Stiftung Warentest, die angibt, dass Trinkwasser auch aus ernährungsphysiologischer Sicht empfehlenswert ist“, sagt WAL-Verbandsvorsteher Dr. Roland Socher. Und er fragt: „Trinken Sie schon oder schleppen Sie noch?“

Die Lausitzer Rundschau ist weder für den Inhalt der Anzeige noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.