ANZEIGE
| 11:23 Uhr

Sommerferientipp
Ferienzeit aktiv im ElsterPark Herzberg

FOTO: Elster-Werkstätten GmbH
In wunderschöner Lage, direkt am Ufer der schwarzen Elster gelegen, wartet der ElsterPark in Herzberg mit verschiedensten Angeboten während der Ferienzeit auf alle Abenteurer.

Am auffälligsten ist wohl der Hochseilgarten, der mit etwa 10 Metern Höhe aus der Umgebung herausragt. Hier kann man auf verschiedenen Touren durch die Anlage, je nach Interesse Mut und Geschicklichkeit beweisen. Auch für Gruppen oder Mannschaftsausflüge ist dieser Parcours bestens geeignet.

Dabei gilt es, verschiedene Elemente auf unterschiedlichen Ebenen zu meistern. Bei manchen Besuchern werden schon die mittleren Ebenen auf ca. 5 Meter Höhe zur Herausforderung. Doch es geht noch höher. Auf der obersten Etage bewegt man sich – natürlich rundum gut gesichert und immer unter Beobachtung und Begleitung durch ausgebildete Trainer – in einer Höhe von fast zehn Metern. Hier warten spannende Elemente wie die Orgelpfeifen, das Piratenkreuz oder der Flohsprung. Ist das geschafft, fliegt man fast im freien Fall über den Flying Fox, einen Freiflug an einer Seilbahn zurück auf festen Boden.

Heißer Ferien-Tipp: ab dem 11.07. können Ferienkinder und Begleiter immer mittwochs von 14-16 Uhr ohne Voranmeldung auf der Anlage klettern (18.07. / 25.07. / 01.08. / 08.08. / 15.08.).

Natürlich kann der Hochseilgarten und alle anderen Angebote auch an anderen Tagen individuell oder für Gruppen ab 10 Personen gebucht werden. Ihre Anfragen werden vom Team der ErlebnisWelt im ElsterPark gern entgegen genommen. Telefon: 03535/ 4830-120.

Neben dem Angebot in luftiger Höhe bietet die ErlebnisWelt zahlreiche weitere Möglichkeiten, eine tolle Ferienzeit zu erleben. Um nur ein paar Aktiv-Angebote zu nennen: Bogenschießen, GPS-Schatzsuche, Spaß-Olympiade, Miniatur-Floßbau oder auch Kanufahren in 3-er, 4-er Canadier, 2-er und 1-er Kajaks. Beliebt sind auch fertig gepackte Picknickkörbe für längere Touren entlang der Schwarzen Elster.

Durch das Gelände des ElsterParks schlängelt sich auch ein Naturlehrpfad, auf dem man wissenswerte Dinge über die regionale Landschaft, das Leben im Fluss oder heimische Insekten erfährt. Der ElsterPark bietet noch eine Besonderheit: Fast alle Angebote sind barrierefrei – also für Jedermann.

Beliebt gerade bei jungen Abenteurern sind die Fackelwanderungen entlang der schwarzen Elster. Der Fahrradverleih mit E-Bikes wird gern genutzt; Disc-Golf, Wikingerspiele Mölkky, und Kubb sind speziell für Kindergeburtstage doch mal etwas ganz Anderes.

Abenteuer machen bekanntlich hungrig. Hier bietet der ElsterPark gleich kulinarische Abhilfe im eigenen Restaurant BlauHaus. Die Speisekarte beinhaltet regionale, frisch gekochte Spezialitäten, die man nicht unbedingt überall findet. Doch nicht nur die Speisekarte bietet Besonderheiten – denn hier arbeiten Menschen mit Behinderungen im Team mit dem Fachpersonal Hand in Hand zusammen. Gern kann auch direkt vor Ort in der Beherbergung TraumHaus übernachtet werden.

Tel: 03535 48300
www.elsterpark-herzberg.de

Die Lausitzer Rundschau ist weder für den Inhalt der Anzeige noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.