ANZEIGE
| 11:23 Uhr

Die LWG Lausitzer Wasser GmbH & Co. KG lädt am 1. September ein:
Feiern Sie mit uns Geburtstag!

Beim „Tag der offenen Tür“ auf der Kläranlage Cottbus können die Besucher dem Weg des Abwassers folgen
Beim „Tag der offenen Tür“ auf der Kläranlage Cottbus können die Besucher dem Weg des Abwassers folgen FOTO: LWG-Archiv
Die LWG Lausitzer Wasser GmbH & Co. KG wird in diesem Jahr 25 Jahre jung und möchte das gern gemeinsam mit ihren Kunden feiern. Dazu lädt das Unternehmen herzlich am Samstag, den 1. September, zum „Tag der offenen Tür“ Am Großen Spreewehr 6 im Cottbuser Norden ein.

Dort öffnet das Unternehmen von 10 bis 17 Uhr nicht nur die Tür seiner Lehrwerkstatt, aus der schon mehrfach der bundesbeste Auszubildende in der Fachrichtung Anlagenmechaniker kam, sondern auch das Tor der Kläranlage Cottbus. Bei Führungen können die Besucher dem Weg des Abwassers folgen und als krönenden Abschluss noch einen Blick auf Cottbus und Umgebung von der 35 Meter hohen Plattform des Faulturmes werfen. Auch das Programm ringsum kann sich sehen lassen. So sind z. B. Präsentationen des Technischen Hilfswerkes und der Johanniter, ein Auftritt der Turner vom SC Cottbus sowie für Kinder ein Fußballtraining mit Profis des FC Energie und ein Wasserparcours geplant. Außerdem werden die Gewinner des LWG-Fotowettbewerbs „Wasser ist Leben“ bekanntgegeben und prämiert. Eine Tombola, deren Erlös traditionell einem guten Zweck gespendet wird, bietet attraktive Sachpreise. Freuen können sich die Gäste ebenso auf den Zauberer Mr. Kerosin und vor allem auf das stimmungsvolle „Universal Druckluft Orchester“ aus Dresden! Und die eine oder andere Überraschung zaubert die LWG ganz sicher auch noch aus dem Hut. Versprochen! Noch mehr Informationen zum „Tag der offenen Tür“ der LWG finden Sie unter www.lausitzer-wasser.de

Wie in jedem Jahr bietet der Tag der offenen Tür bei der LWG ein unterhaltsames Programm für die ganze Familie.
Wie in jedem Jahr bietet der Tag der offenen Tür bei der LWG ein unterhaltsames Programm für die ganze Familie. FOTO: LWG-Archiv
Die Lausitzer Rundschau ist weder für den Inhalt der Anzeige noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.