ANZEIGE
| 10:57 Uhr

Ausbildung zum Altenpfleger
Praxisorientierter Unterricht im DRK-Bildungszentrum

 2. Klasse Altenpfleger
2. Klasse Altenpfleger FOTO: DRK
Cottbus. Auf dem Arbeitsmarkt sind sie gefragt wie nie: Fachkräfte für Altenpflege. Die passende Ausbildung dazu ist im neuen DRK-Bildungszentrum in Senftenberg möglich. Die Mitarbeiter blicken auf eine über 60-jährige Berufserfahrung. Am Weltrotkreuztag, dem 8. Mai, ist Tag der offenen Tür.

Anfang April startete die zweite Klasse mit ihrer dreijährigen Ausbildung zum Altenpfleger. Neu ist nun, dass eine integrative Ausbildung von Altenpflegehelfern und Altenpflegern umgesetzt wird. Wird die Altenpflegehilfeausbildung erfolgreich absolviert, besteht die Möglichkeit, dass die Ausbildung verkürzt wird und man in der Klasse bleiben kann mit dem Ziel, den Abschluss als Altenpfleger zu erlangen.

„Wir freuen uns, den Schülerinnen und Schülern unsere langjährigen Erfahrungen und unser Wissen aus der Praxis mitzugeben“, so Schulleiterin Katrin Sanne. Zusammengezählt blicken die Mitarbeiter in der Altenpflegeschule am DRK-Bildungszentrum auf eine über 60-jährige Berufserfahrung. Dieser praktische Einblick, die feststehenden Rahmenlehrpläne sowie die zahlreichen Kooperationspartner, die weit über den Landkreis OSL hinausgehen, sorgen für eine umfangreiche und praxisbezogene Ausbildung der Schüler.

„Einzugsgebiet der Altenpflegeschule in Senftenberg ist überwiegend der südliche OSL-Kreis, es kommen aber auch Schüler aus Finsterwalde, Herzberg, Lübben und Spremberg“, weiß die Schulleiterin.

Für alle Interessierten plant die Altenpflegeschule im DRK-Bildungszentrum in der Schillerstraße am 8. Mai von 13 bis 16 Uhr einen Tag der offenen Tür. Dann werden sich die Lehrkräfte und Mitarbeiterinnen vorstellen und einen Blick in die Ausbildung sowie Schule gewähren.

Fachkräftenachwuchs sichern

Im Oktober des vergangenen Jahres hatte der Ausbildungsbetrieb in der neuen Altenpflegeschule in Senftenberg begonnen. Ziel ist es, den Fachkräftenachwuchs in der Pflege für die 26 Kooperationspartner wie auch für die eigenen DRK-Einrichtungen sicherzustellen.

Neben der Ausbildung von Altenpflegern soll auch die Fort- und Weiterbildung im Bereich der Pflege- und Sozialberufe ausgebaut werden. Zudem sind im DRK-Bildungszentrum auch die Ausbildung von Notfallsanitätern und die Fortbildung von Mitarbeitern im Rettungsdienst möglich. Der Standort in Senftenberg ist eine Außenstelle der ehemaligen Landesrettungsschule Brandenburg, jetzt Akademie für Gesundheit, in Bad Saarow.

Vorteile von BTU in direkter Nachbarschaft

Das DRK-Bildungszentrum Lausitz und damit die Altenpflegeschule haben ihren Standort in der Schillerstraße 30 in Senftenberg, in direkter Nachbarschaft zum Campus der BTU Cottbus-Senftenberg. Der DRK-Kreisverband Lausitz e.V. kooperiert bereits seit mehreren Jahren mit der Universität speziell beim pflegewissenschaftlichen Studiengang. Der Leiter des Bildungszentrums Christian Raum sieht in dieser Verbindung großes Potential für die Altenpflegeschule: „Durch die unmittelbare räumliche und inhaltliche Nähe zur Hochschule können zukünftig zahlreiche Synergien für die Ausbildung genutzt werden“.

„Die auf pflegewissenschaftlich hohem Niveau ausgestattete Bibliothek der BTU bietet Potential für den breitgefächerten Wissenserwerb. Der Jahresbeitrag für die Nutzung der Hochschulbibliothek wird für alle Schüler von der Altenpflegeschule übernommen. Außerdem können unsere Auszubildenden und Teilnehmer in der Mensa zu Mittag essen, denn mit leerem Magen lernt es sich bekanntlich schlecht“, so Christian Raum weiter.

Die Lage des Bildungszentrums ist daneben ideal mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Der Bahnhof Senftenberg ist nur 10 Gehminuten entfernt, verschiedene Buslinien halten vor dem Hochschulgelände und sind über den Campus zu erreichen.

Interessenten für eine Ausbildung zum Altenpfleger können sich an Bildungsberaterin Silvia Pergold unter der Telefonnummer 03573 3637 207 oder per Mail an bildungszentrum@drk-lausitz.de wenden, um Fragen und Aufnahmemodalitäten zu besprechen.

Wer sich in den Räumlichkeiten der Altenpflegeschule umsehen möchte, der sollte sich den 8. Mai vormerken.

Sie wollen spenden?

Wollen auch Sie die vielfältige Arbeit des DRK-Kreisverbands Lausitz unterstützen, die unter anderem die ambulante und stationäre Altenhilfe, die Behindertenhilfe, die Kinder- und Jugendhilfe, den Rettungsdienst, den Fahrdienst und die Wasserwacht im Landkreis Oberspreewald-Lausitz und Elbe-Elster umfasst? Über eine Spende würden wir uns freuen.

Sparkasse Niederlausitz
IBAN: DE28 1805 5000 3010 0009 35

Swift-BIC: WELADED1OSL

Verwendungszweck: SPENDE 2019

Die Lausitzer Rundschau ist weder für den Inhalt der Anzeige noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.