ANZEIGE
| 16:51 Uhr

Kultur- und Heimatfest am Pfingstwochenende vom 18. bis 21. Mai
Auf nach Sonnewalde!

FOTO: Ivonne Kommolk
Das Sonnewalder Kultur- und Heimatfest geht in diesem Jahr in die 62. Runde. Am Pfingstwochenende vom 18. bis 21. Mai wird die beliebte Veranstaltung wieder zum Publikumsmagneten für Gäste aus der ganzen Region.

Am Freitag (18. Mai) fällt um 18.30 Uhr der offizielle Startschuss für das Parkfest, traditionell mit der Eröffnung durch die Bläserklassen der Grundschule und den Sonnewalder Bürgermeister Werner Busse nebst Festbieranstich und Freibier. Extra für das Fest hat das Brauhaus Finsterwalde wieder das „Sonnenbräu“ gebraut.

Nach der Eröffnung jagt ein Veranstaltungshöhepunkt den anderen. Erstes Highlight ist am Freitagabend der 10. Elbe-Elster- Talentcontest. Ob Sänger, Musikband, Akrobat oder Zauberkünstler – wer ein künstlerisches Talent hat, kann sich mit einer maximal 20-minütigen Vorstellung dem Publikum und der Jury stellen.

Am Samstag gibt es am Tage unter anderem sportliche Veranstaltungen. Am Abend greift die Express Partyband in die Saiten.

Der Sonntag hält am Vormittag zwei Neuheiten des Heimatfestes bereit.

Vor dem Schloss präsentiert sich an zwei Tagen ein Regionalmarkt, der auf kulinarische Weise durch Schaukochen im Kochstudio „pro agro“ ergänzt wird. Auf dem Markt sind Händler aus der Region mit ihren Produkten vertreten. Am Nachmittag startet das Finsterwalder Brauhaus die 5. Brandenburgische Bierolympiade. Den musikalischen Part an diesem Tag übernehmen Lara mit ihrer Schlager Revue und am Abend die „Hornets“.Der Montag steht im Zeichen der Vereine. Gestaltet wird er unter anderem durch den Sport- und Schützenverein, den Förderverein der Grundschule, den Karnevalsclub und die Kindertanzgruppe.

Die Lausitzer Rundschau ist weder für den Inhalt der Anzeige noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.