ANZEIGE
| 09:03 Uhr

Auswertung des Abnehmprojektes
Weg mit der Waage, raus mit dem Maßband

FOTO: Gesundheitsstudio Alter Bahnhof
Um seinen Körper im Blick zu behalten, ist die Waage ein wichtiges Messinstrument. Aber sie sagt nicht alles. Ab Februar 2018 riefen wir zum großen Abnehmprojekt im Gesundheitsstudio „Alter Bahnhof“ und „Sano“ in Großräschen und Schwarzheide auf. Rund 200 Teilnehmer bestätigen es, dass nicht nur die Waage ausschlaggebend für den Abnehmerfolg ist.

Nach vier Wochen 2 x 30 min Training nahmen die Frauen durchschnittlich 0,8 kg und die Männer durchschnittlich 1,9 kg ab. Noch beeindruckender waren die Werte auf dem Maßband. Die Frauen verloren im Durchschnitt - 3,6 cm und die Männer - 4,3 cm Bauchumfang.

Wie kann das sein?

Dabei ist folgendes zu überdenken: Durch gezieltes Muskeltraining wird Körperfett in Muskulatur umgewandelt. Dadurch werden sie schlanker.
Dazu ein Vergleich: Schauen Sie sich Mal beim Metzger 1 Kilogramm Fett an und daneben ein Kilo reines Muskelfleisch.
Durch gezieltes Muskeltraining werden unsere Muskelzellen aufgebaut und Körperfett darin verbrannt und abgebaut. Jedoch wiegen Muskeln schwerer als Fett. Folglich stagniert die Abnahme an Körpergewicht bei gleichzeitiger Reduktion des Bauchumfanges.

Ein Teilnehmer des Abnehmprojektes brachte es auf den Punkt:

„Die erste Trainings-Woche verging und auch die 2. Woche verging und ich hatte nicht ein Gramm weniger. Allerdings begannen auf einmal die Hosen zu rutschen und nachgemessen konnten wir mit dem Berater feststellen, dass ich zwar kein Gewicht aber Bauchumfang verlor. Das hat mich fast mehr begeistert als ein Gewichtsverlust.“ Und genau darum geht’s. Seien Sie aufmerksam! Es gibt Körperregionen, an denen sich schnell etwas tut, andere wiederum sind sehr hartnäckig. Aber der Bauchumfang gehört auf alle Fälle zu den Regionen mit Erfolgsgarantie. Hinzu kommt, dass durch die Reduktion des Bauchumfanges auch das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes und Krebs positiv beeinflusst wird.

Also, was ist zu tun?

Tipp: Einfach die Waage einmal weg lassen und Bauchumfang messen. Zumindest 1 x pro Woche. Sei es mit Hilfe eines Maßbandes oder durch den Hosengürtel.

Apropos: Wussten Sie schon, dass die WHO den Bauchumfang als einfachste, billigste und verlässlichste Methode bezeichnet, um Übergewicht zu bestimmen?
Nur noch 20 freie Plätze – jetzt gleich anmelden zum 2. kostenfreien vierwöchigen Abnehmprojekt:

Weitere Informationen im Sano Schwarzheide oder im Alten Bahnhof Großräschen:

Sano (Schwarzheide):
http://www.sano-schwarzheide.de/studio/abnehmprojekt-2018.html
Bahnhof ( Großräschen ):
http://www.alterbahnhof.eu/studio/abnehmprojekt-2018.html

FOTO: Gesundheitsstudio Alter Bahnhof
Die Lausitzer Rundschau ist weder für den Inhalt der Anzeige noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.