ANZEIGE
| 11:28 Uhr

Was haben die Kulturen Skandinaviens, Kreativität und Hatha Yoga bzw. 3D-Druck oder ein thermischer Energiespeicher sowie Mail-Art gemeinsam?
100 Jahre Wissen teilen

FOTO: VHS
Am 20. September öffnen die beiden Geschäftsstellen Zittau und Weißwasser der Volkshochschule Dreiländereck ihre Türen zur „Langen Nacht der Volkshochschulen“. Dozenten und Partnern präsentieren an dem Tag die ganze Bandbreite der Volkshochschul-Angebote: von virtueller Realität mit Theresa und einem selbstgedruckten gordischen Knoten, über Mail-Art und Karikaturen zeichnen bis hin zu Sprachen, Klöppeln und sportlicher Betätigung.

Die Volkshochschule Dreiländereck feiert 2019 ihr 100-jähriges Jubiläum. Und mit ihr gemeinsam tun dies rund 900 weitere Volkshochschulen in ganz Deutschland. Grund für das Jubiläum ist die Weimarer Verfassung, die erstmals den Anspruch auf Weiterbildung in staatlicher Verantwortung erhob. Und so begannen auch in Weißwasser, Niesky, Löbau und Zittau im Jahr 1919 die ersten Kurse und Veranstaltungen an den Volkshochschulen.

Die „Lange Nacht der Volkshochschulen“ ist Teil des Jubiläumsprogramms zum 100-jährigen Bestehen der Volkshochschulen in Deutschland und findet an diesem Abend erstmals bundesweit statt. Sie bildet den Auftakt zu einem Herbstsemester unter dem Motto „zusammenleben. zusammenhalten“.

Gemeinsam mit Gästen und Interessierten möchte auch die Volkshochschule Dreiländereck feiern. Ab dem Nachmittag erwartet die Besucherinnen und Besucher eine bunte Auswahl an Schnupperangeboten quer durch das aktuelle Programm. Musikalische Begleitung durch die Kreismusikschule, ein wenig Gastronomie sowie die ausgiebige Gelegenheit für einen gegenseitigen Austausch umrahmen das Angebot.

An diesem Tag bestehen viele Möglichkeiten, um Wissen zu teilen. Schauen Sie aus diesem Grund gerne vorbei!

Das Programm für die „Lange Nacht“ finden Sie laufend aktualisiert auf der Webseite der VHS.

Die Lausitzer Rundschau ist weder für den Inhalt der Anzeige noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.