Nach dem Wechsel verflachte das Spiel etwas. Trotzdem verbrachte Torwart Likas Pilling im Forster Kasten einen geruhsamen Mittag. Jan Pirnack und Willi Jakob krönten mit ihren Treffern eine geschlossene Mannschaftsleistung. Kreispokal C-Junioren; VfB Cottbus - SV Süden Forst 1:0 (0:0)Die Forster C-Junioren mussten aufgrund der Schulferien am Samstag einige Stammspieler ersetzen und so kamen mit Erik Enke und Axel Neumann zwei D-Juniorenspieler zu ihrem Großfelddebüt. In der ersten Halbzeit lieferten sich beide Mannschaften eine ausgeglichene Partie, nutzten aber die durchaus vorhandenen Tormöglichkeiten nicht. In der zweiten Halbzeit wurde der SV Süden stärker und erspielte sich Chance um Chance. Doch das Leder wollte nicht über die Linie. So kam es wie so oft im Fußball: Aus einer Konterchance machte der VfB in der 41. Minute den Führungstreffer. Die Gäste kämpften in der verbleibenden Spielzeit mit gutem Einsatz und auch spielerisch überzeugend, blieben am Ende aber torlos und schieden damit unglücklich aus dem Pokalwettbewerb aus. Kreispokal D-Junioren; SC Spremberg II - SV Süden Forst I 1:13 (1:5)Beim Kreisklasse-Vertreter kam der Tabellenführer der Kreisliga problemlos ins Pokalhalbfinale. Der Gastgeber konnte zwar in der ersten Halbzeit das Ehrentor erzielen, in Gefahr geriet der Süden-Erfolg aber zu keinem Zeitpunkt. Zu deutlich traten die Niveau-Unterschiede zu Tage. Die Torschützen für den Sieger waren Maximilian Schiller und Niklas Pehla (je 5), Vincent Paul Sibilla (2) und Fritz Motyka. Kreispokal D-Junioren Rot Weiß / TV 1861 Forst - SV Süden Forst II 7:1 (1:0)Im Ortsderby konnte der Gast aus der Kreisklasse erstaunlich lange mithalten. Nach der knappen Pausenführung erhöhte die Spielgemeinschaft nach dem Wechsel den Druck und ging in der 36. Minute mit 2:0 in Führung. Bei den Gästen keimten nach dem 2:1, markiert durch ein Freistoßtor von Nando Stock, Hoffnungen auf eine Überraschung auf. Doch durch eigene Abwehrfehler verdarben sich die Süden-Jungen den Einzug ins Halbfinale gegen die eigene erste Mannschaft. Der Gastgeber nutzte die angebotenen Chancen und zog so verdient ins nächste Ortsderby im Halbfinale ein. Kreispokal E-Junioren; Wacker Ströbitz - SV Süden Forst 7:1 (3:1)Süden war in diesem Spiel krasser Außenseiter und so erhielten sonstige Ergänzungsspieler längere Einsatzzeit. Trotz der permanenten Wacker-Überlegenheit konnten die Forster kämpferisch über die gesamte Spielzeit gefallen. Es gelangen auch einige ansehenswerte Spielzüge. Das Forster Ehrentor kam durch einen von Lenny Roick verwandelten Strafstoß zustande. Mit dem Aufteten der Süden-Kicker waren die Trainer zufrieden und stellten noch Björn Teske für den besonderen Einsatz und Frank Suckert für sein Torwartdebüt heraus. JS