Rechtsherzinsuffizienz:

Eingeschränkte Pumpfunktion der rechten Herzkammer, die das sauerstoffarme Blut zur Lunge pumpt.

Linksherzinsuffizienz:

Eingeschränkte Pumpfunktion der linken Herzkammer, die das sauerstoffreiche Blut in den Körperkreislauf bzw. zu den Organen (Gehirn, Leber, Nieren usw.) pumpt.

Globale Herzinsuffizienz:

Kombination aus Links- und Rechtsherzinsuffizienz.

Systolische Herzinsuffizienz:

Verminderte Auswurfleistung (Ejektionsfraktion) der linken Herzkammer, die das Blut in den Körperkreislauf pumpt.

Diastolische Herzinsuffizienz:

Gestörte Dehnbarkeit der linken Herzkammer, die deswegen gegen einen erhöhten Widerstand gefüllt werden muss, ehe das Blut von dort in den Körperkreislauf gepumpt wird.

Akute Herzinsuffizienz:

tritt innerhalb von Minuten bis Stunden bzw. wenigen Tagen auf.

Chronische Herzinsuffizienz:

Die Herzinsuffizienz liegt bereits seit Wochen oder Monaten/Jahren vor.