Wer sich für die Imkerei interessiert und Lust auf eigenen Honig hat, der sollte das Angebot zum 3. Imkerlehrgang an der KVHS nutzen. Das sagt Klaus Klaube, Vorsitzender des Imkervereins Elsterwerda. Bereits 21 Neuimker hätten solche Lehrgänge bereits besucht und arbeiten selbstständig mit den Bienen. Sie hätten diesen Schritt nicht bereut. "Es ist eine wunderbare, naturverbundene Freizeitbeschäftigung, ein Ausgleich zum Alltag und einfacher als die Meisten denken. Es ist ein Hobby für Jung und Alt, für Männer und Frauen", wirbt Klaus Klaube für sein Hobby.

Die Bienenhaltung vermittele, wie spannend die Natur vor der eigenen Haustür ist. "Gegenüber früher sind die Bienen heute viel sanftmütiger", sagt Klaus Klaube. "Bienen halten ist eine faszinierende Tätigkeit und zugleich aktiver Umweltschutz. Mensch und Natur brauchen Bienen dringend zum Überleben und für den Erhalt der Artenvielfalt in unserer Flora und Fauna." Eine Förderung der Finanzierung von individueller beruflicher Weiterbildung für Erwerbstätige in Form einer "Bildungsprämie" sei möglich. In einem Bildungsgespräch vor Beginn des Lehrganges würden die Voraussetzungen dafür geprüft.

Der Lehrgang findet ab Mitte März an vier Sonnabenden statt. Anmeldeschluss ist der 15. Februar. Anmeldung bitte schriftlich an: Kreisvolkshochschule, Anhalter Str. 7, 04916 Herzberg oder per E-Mail an:

udo.winde@lkee.de