Mehrere Streifenwagen waren zuvor zur Wohnung des 24-Jährigen in einem Mietshaus gefahren, weil er die Polizei gegen 22 Uhr angerufen und damit gedroht hatte, sich umzubringen, sagte ein Sprecher am Freitag. Der Mann habe auch gedroht, Polizisten anzugreifen, falls diese in seine Nähe kämen. Der 24-Jährige war als psychisch krank bekannt, sei aber bisher nie aggressiv gewesen.Nach ersten Erkenntnissen klingelten drei Polizisten an der Wohnungstür, worauf der 24- Jährige die Tür aufgerissen und die Beamten mit einem etwa 40 Zentimeter langen Fleischermesser angegriffen habe. Wahrscheinlich zwei Polizisten hätten daraufhin mehr als viermal geschossen. Der Angreifer starb an seinen Verletzungen. dpa/han