Das Kabarett- und Kleinkunstfestival ist am Sonntag zu Ende gegangen. Seit dem 13. Oktober hatten 161 Künstler aus sieben Ländern mit ihren Programmen aus Kabarett, Musik, Comedy und Poetry bei 90 Veranstaltungen gastiert. Ein Motto des Satire-Festivals war Frauen-Power. Immerhin 36 Künstlerinnen hatten die Veranstalter zusammengetrommelt. „Sie widerlegten nachdrücklich die Auffassung, dass Frauen auf der Bühne zu wenig Biss, Humor und Schlagkraft haben“, erklärte Organisator Arnulf Eichhorn am Sonntag.

Nach seinen Angaben ist die Lachmesse Deutschlands größtes internationales Kabarett- und Kleinkunstfestival.