Am Boxberger Ufer, in Sichtweite des Landschaftskunstwerks Ohr, können sie nun eine 200-Meter-Rundbahn von sechs Metern Breite unter die Räder nehmen. Nach den ersten Proberunden sind die Skater voll des Lobes für die neue Anlage. Daniel Lindwedel von den Sportfreunden Bärwalder See steht der Fahrspaß ins Gesicht geschrieben. "Das ist schwarzes Eis." So nennen Inliner glatte Asphaltbahnen, die vollkommen eben sind und ein hohes Tempo erlauben. Wie beim Eisschnelllauf. Gute Läufer, so Lindwedel, werden hier mindestens 55 Stundenkilometer erreichen.