Für zehn der seit Sonntag vermissten Arbeiter der Schachtanlage Sassjadko gab es keine Hoffnung mehr, wie der ukrainische Zivilschutz mitteilte.
Die meisten der getöteten Bergleute wurden gestern auf verschiedenen Friedhöfen in dem Kohlerevier beigesetzt. Die Familien und Kollegen gaben der Grubenleitung die Schuld an dem Unglück. In der Schachtanlage Sassjadko seien die einfachsten Sicherheitsregeln missachtet worden.
(dpa/jt)