FC Guben wird am Donnerstag wieder das Hallenfußball-Turnier um den Pokal der Autohäuser Fischer ausgespielt. Ab 17 Uhr treten in der Sporthalle Kaltenborner-Straße folgende Mannschaft an: 1. FC Guben I, 1. FC II, 1. FC Alte Herren, 1. FC Trainer, 1. FC/Jänschwalde A-Jugend, 1. FC Klubhaus „Martina“, 1. FC Gubener Bulletten (ehemalige FC-Spieler jetzt in Berlin zu Hause) und das Team vom Autohaus Fischer. Gespielt wird in zwei Staffeln mit anschließenden Überkreuzvergleichen. Gewählt und ausgezeichnet werden ein „All-Star-Team“, bester Torwart und bester Torschütze.

BSV und Laubsdorfbeim Hallenmasters

Die Brandenburgligisten BSV Guben Nord und Blau-Gelb Lausbdorf haben sich für das Brandenburger Hallenmasters des Fußball-Landesverbandes am 7. Januar in Oranienburg qualifiziert. Der BSV trifft in der Gruppe A auf den Oranienburger FC Eintracht, MSV 1919 Neuruppin und den FC Strausberg. Laubsdorf spielt in Gruppe B gegen den RSV Waltersdorf 09, FV Preussen Eberswalde und SV Falkensee-Finkenkrug. Im Vorjahr auf dem Kunstrasen von Senftenberg gewann das Oberliga-Team des SV Germania Schöneiche. Auf den Plätzen folgten die U 23 des FC Energie Cottbus und FSV 63 Luckenwalde.

Friedrichshainer Damen zum Jahreswechsel vorn

Die Damen-Mannschaft von BSV Grün-Weiß Friedrichshain geht als Tabellenführer der Verbandsliga Brandenburg ins neue Jahr. Nach einer eher mäßigen Leistung gegen Welzow II siegte sie mit 2312:2309 Holz und weist nun 14:2 Punkte auf. Bei den Friedrichshainer Herren ist eine Steigerung notwendig, um nicht in den Abstiegsstrudel der Landesliga zu geraten. Die 1. Männermannschaft des BSV verlor in Zechin und steht zum Jahreswechsel an sechster Stelle.

In der Kreisliga Spree-Neiße der Classic-Kegler liegt die gemischte Mannschaft an fünfter Tabellenposition im erweiterten Mittelfeld.

Aktuelle Sportnachrichten aus der Region:

www.lr-online.de/sport

und

www.twitter.com/

lr_lokalsport