Bundesliga außer Frage. „Wir schaffen das“, sagte Rohrbach nach bitteren 3:4-Niederlage im Penaltyschießen.

Am Montagabend beim Fan forum der Lausitzer RUNDSCHAU in Weißwasser erneuerte er sein Playoff-Versprechen noch einmal. „Wir müssen in den verbleibenden drei Spielen weiter hart arbeiten, um die Playoffs zu sichern. Aber wenn wir so weitermachen wie zuletzt, dann ist mir nicht bange“, betonte Rohrbach und zeigte sich überzeugt: „Wir schaffen das.“

Die unerschütterliche Zuversicht im Fuchsbau vier Spieltage vor dem Ende der Hauptrunde basiert auf zwei Aspekten. Erstens – die Tabelle: Weißwasser liegt auf Rang sechs und hat mit sechs Punkten schon einen respektablen Vorsprung auf den ersten Nicht-Playoff-Platz. Und zweitens – die Formsteigerung: Trotz der Niederlage lieferten die Füchse gegen Crimmitschau eines ihrer besten Saisonspiele ab, zumindest in der Offensive. Vor allem die Rückkehr von Stürmer Matt McKnight nach zwischenzeitlicher Verletzungspause tut dem Team gut.

Allerdings sind Rohrbach und sein Team noch nicht ganz am Ziel. Um auch die letzten Zweifel am Einzug in die Playoffs zu beseitigen, muss nach Lage der Dinge noch ein Sieg aus den letzten drei Spielen her.
Zuversicht und Trotz: Dirk Rohrbach. Foto: thd1 Foto: thd1