Das Hinspiel hatten die Mecklenburger mit dem Abpfiff und einem direkt verwandelten Freiwurf zum 28:29 glücklich für sich entschieden und die Spreewälder mussten am elften Spieltag ihre erste Heimniederlage einstecken. Während die Meisterschale dem LHC Cottbus nicht mehr zu nehmen ist, ist Platz drei für beide Mannschaften noch ein realistisches Saisonziel. Nach langer Verletzungspause feiert Christoph Wilde sein Comeback im TSG-Team. Er soll die Rückraumreihe verstärken. Auch ohne die verletzten Matthias Lehmann und Dustin Trenkmann wollen sich die Spreewälder für die erlittene Niederlage revanchieren und sich mit einem Sieg die Chance auf den dritten Tabellenplatz erhalten. Unterstützt werden sie dabei von zahlreichen Fans, die sie zu diesem Spiel begleiten.

Spielbeginn:

Samstag, 18 Uhr, Bad Doberan, Verbindungsstraße, Stadthalle.