Auf der Oberfläche klebt nun ein milchiger Film, der mit Glassplittern versetzt ist. Die Linke erstattete Anzeige wegen Sachbeschädigung mit versuchter Körperverletzung. "Ich bin erschüttert darüber, dass die Täter vor versuchter Körperverletzung nicht haltmachen und sorge mich um meine Mitarbeiterin und die Genossen vor Ort", sagte Caren Lay am Montag. "Ich gehe klar davon aus, dass dieser Zwischenfall rechtsmotiviert ist und im Zusammenhang mit der antifaschistischen Demonstration steht, die am Sonnabend in Hoyerswerda stattgefunden hat." Nach dem Gedenkmarsch am Samstag, als rund 450 linke Demonstranten an die Ausschreitungen von 1991 erinnern wollten, hatten Rechte versucht, die Kulturfabrik zu belagern. Das Linkenbüro ist in den vergangenen Wochen vermehrt mit Nazi-Schmierereien beschädigt worden.