Der Weihnachtsmann setzt bei seinem diesjährigen Besuch in Prösen auf Schöngeistiges. Foto: Veit Rösler/vrs1 Foto: Veit Rösler/vrs1
Dort stellt sich Vereinsvorsitzender Ralf Engelmann trotz Routine von mehr als 30 Veranstaltungen diesmal die bange Frage, ob der gute Alte diesmal auch pünktlich sein wird. Schließlich hat sich der Weihnachtsmann ein schöngeistiges Gefährt aus dem englischsprachigen Raum, genauer aus dem kleinen Ort Lynchburg, ausgesucht. Bei der diesjährigen Bescherung, die um 14.30 Uhr auf dem Prösener Marktplatz beginnen soll, wird auch Prinz, das Pferd von Großvater Walter Pohling aus Prösen, dabei sein. Mehr will Ralf Engelmann noch nicht verraten.

Bisher kam der Prösener Weihnachtsmann zum Beispiel mit einer Dampflok, einem Oldtimerbus, einem Hubschrauber, einer Rikscha, einer Stretchlimousine, einer Pferdestraßenbahn, einem Ferrari, mit dem Gleitschirm und auf einem Elefanten. vrs1

Video-Nachrichten zum Artikel