Aus der Schule in Uebigau ist beschlossen Dieser Artikel ist Bestandteil unserer Premiuminhalte.

In sieben Wochen geht dort das Licht aus / Wahrenbrück soll für die Zukunft der städtische Schulstandort sein

Ist Wahrenbrück die Schule mit Zukunft?
Uebigau-Wahrenbrück Mehrheitlich haben am Mittwochabend die Stadtverordneten von Uebigau-Wahrenbrück der Auflösung der Uebigauer Grundschule zum Schuljahresende zugestimmt. Vorausgegangen war der Abstimmung eine emotionsgeladene, kontroverse Debatte. Mehr… (1)
Anzeige

Stimmen Dieser Artikel ist Bestandteil unserer Premiuminhalte.

Jan Lehmann, Uebigau: "Ich sehe keine Logik darin, wenn ein Stadtkern entwickelt und die Schule geschlossen wird." Daniela Schönitz, Bönitz: "Unsere Wahrenbrücker Schule ist super. Mehr…

Nach fünf Jahren: Wunden vom Pfingsttornado nicht ganz verheilt

Mühlberg Auch fünf Jahre nach dem heftigsten Tornado in der Geschichte Mühlbergs ist zerstörter Baumbestand noch nicht vollständig ersetzt. Der Sturm richtete damals binnen Minuten ein Bild der Verwüstung an – mächtige Bäume kippten, der Dachreiter der Kirche krachte ein, die Scheiben an der neuen Elbebrücke brachen. Mehr…
Auerhuhn-Eier zum Ausbrüten in Polen

Auerhuhn-Eier zum Ausbrüten in Polen Dieser Artikel ist Bestandteil unserer Premiuminhalte.

Frank Raden sichtet eine echte Lausitzer Henne in der Liebenwerdaer Heide

Bad Liebenwerda Mit einer erneuten Erfolgsmeldung im Auerhuhn-Wiederansiedlungsprojekt kann Lars Thielemann, Leiter des Naturparks Niederlausitzer Heidelandschaft und der AG Auerhuhn, aufwarten: Ein nachträglicher Reproduktionsnachweis in der Liebenwerdaer Heide ist erbracht worden. Die sichere Beobachtung einer ausgewachsenen Henne ohne Ring dürfe als Beleg für eine erfolgreiche Reproduktion des letzten Jahres gelten. Mehr…
Alles begann mit zwei Bademägden

Alles begann mit zwei Bademägden Dieser Artikel ist Bestandteil unserer Premiuminhalte.

Brandaktuell: 32-seitige Festschrift 110 Jahre Moorbad und 90 Jahre "Bad" Liebenwerda

Bad Liebenwerda Genau rechtzeitig zum Brunnenfest am Wochenende ist jetzt die Festschrift 110 Jahre Moorbad und 90 Jahre "Bad" Liebenwerda erschienen. Herausgeber ist Wolfgang Eckelmann vom Verein für Stadtmarketing und Wirtschaft. Mehr…

Produktionsschule lädt Asylbewerber ein

Herzberg 40 Jugendliche, vor allem mit sozialen Problemen, werden derzeit in der Produktionsschule "Brücken zur Arbeit" in Herzberg betreut. Am gestrigen Donnerstag hatten sich die jungen Leute Schülerinnen und Schüler der Förderschule Herzberg zu ihrem Frühlingsfest eingeladen. Mehr…

875 Jahre Prösen: Festwoche beginnt

Prösen Der Ortsteil Prösen feiert sein 875-jähriges Bestehen und lädt zur Festwoche ein. Heute wird die Delegation aus der Partnergemeinde Hünfelden begrüßt, am morgigen Samstag ist Eröffnung um 10 Uhr mit einem Fahrrad-Korso. Mehr…

Polizeibericht

Pkw ausgebrannt. Auf derB 101 kurz hinter dem Abzweig nach Dobra ist am Mittwochabend aus bisher noch nicht geklärter Ursache ein Pkw in Brand geraten, informiert die Polizei. Mehr…
Ein Plessaer Vorbild wird 80

Ein Plessaer Vorbild wird 80 Dieser Artikel ist Bestandteil unserer Premiuminhalte.

Günter Kamenz hält nicht nur im Reit- und Fahrverein die Fäden in der Hand

Plessa Reiterinnen des Ländlichen Reit- und Fahrvereins Plessa haben das Mühlenfest am Sonntag bereichert. Für feuchte Augen sorgten nach der Vorführung Bürgermeister Gottfried Heinicke und Amtsdirektor Manfred Drews, als sie dem Vorsitzenden der Reitervereins Günter Kamenz vor Hunderten Zuschauern zum 80. Geburtstag gratulierten. Mehr…

Geköpfter Wolf bei Hirschfeld: "Zweifelhafte Verdachtsmomente"

Hirschfeld Im Fall des vermutlich am zweiten Weihnachtsfeiertag 2014 getöteten und enthaupteten Wolfs bei Hirschfeld (Elbe-Elster) haben die Spezialisten des Landeskriminalamtes ihre Erkenntnisse der Staatsanwaltschaft Cottbus zur Begutachtung vorgelegt. Demnach habe ein Mann bei einer Feier erklärt, den Täter zu kennen, die Aussage später aber zurückgezogen. Mehr… (2)

Ran an fast 400 offene Ausbildungsplätze

Agentur-Bereichsleiterin Claudia Sieber fordert Jugendliche auf: Traut Euch, ruft an!

Bad Liebenwerda Der Ausbildungsmarkt in Elbe-Elster bietet derzeit im Bereich Herzberg noch 108, im Bereich Finsterwalde sogar 138 und in Bad Liebenwerda 130 offene Stellen. Wie Claudia Sieber, Bereichsleiterin in der Agentur für Arbeit, informiert, befinde man sich in der Hochphase der Vermittlung. Mehr…

Kirchengeschichte ganz nah erleben

Bad Liebenwerda In die "Kirchengeschichten" der Region kann man am kommenden Samstag, 30. Mai, eintauchen: Der Förderverein Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft lädt zu einerRadtour von 14 bis 18.30 Uhr ein. Mehr…

"Einer der zwei Toten, die die Bombe traf, war mein Bruder" Dieser Artikel ist Bestandteil unserer Premiuminhalte.

Hannelore Winter erinnert sich an das Kriegsende

Leserbrief Hannelore Winter (85) aus Uebigau reagiert auf den Beitrag "Brücken gesprengt, um Rote Armee aufzuhalten" (LR am 23. April). In diesem ging es um die Erinnerungen des Herzbergers Gerhard Pohl an das Kriegsende vor 70 Jahren in seiner Heimatstadt. Mehr…

Zirkus Trumpf in Großthiemig

Großthiemig Mit einem neuen Programm gastiert der Zirkus Trumpf am Samstag (17 Uhr) und Sonntag (15 Uhr) auf den Hofäckern gegenüber dem Sportplatz in Großthiemig. Mehr…
Ist Wahrenbrück die Schule mit Zukunft?

Ist Wahrenbrück die Schule mit Zukunft? Dieser Artikel ist Bestandteil unserer Premiuminhalte.

Stadtverordnete von Uebigau-Wahrenbrück sollen heute über Auflösung der Uebigauer Schule abstimmen

Uebigau-Wahrenbrück In Uebigau-Wahrenbrück geht es am heutigen Mittwoch um die Zukunft der beiden Grundschulen. Sinkende Schülerzahlen zwingen zum Handeln. Vorschlag aus dem Rathaus: Auflösen der Uebigauer Schule zum Schuljahresende. Mehr… (1)

Ausbau des Verkehrsknotens am ehemaligen Trafohaus in Beutersitz

Kreisstraße ab 22. Juni in diesem Bereich voll gesperrt

Uebigau-Wahrenbrück Die Planungen zum Ausbau des Verkehrsknotens "Kreisstraße 6216 / Zufahrt zur Kompostierungsanlage in Beutersitz" sind nach dem Rückbau des Trafohauses überarbeitet und angepasst worden und jetzt planmäßig abgeschlossen. Das teilt die Kreisverwaltung mit. Mehr…
Die "Muss-Preußen" haben sich längst ausgesöhnt

Die "Muss-Preußen" haben sich längst ausgesöhnt Dieser Artikel ist Bestandteil unserer Premiuminhalte.

Vortrag im Bad Liebenwerdaer Kreismuseum: Elbe-Elster-Region ist seit 1000 Jahren Grenzland / Abtrennung von Sachsen vor 200 Jahren

Bad Liebenwerda Das Jahr 1312 gehört in jedes Geschichtsbuch zwischen Schönewalde und Hirschfeld. Denn vor 703 Jahren tauchte der Begriff "Elbe-Elster-Land" erstmals auf – und zwar beim Abtritt des Gebietes an die Mark Brandenburg. Mehr…
Fast vier Tonnen Hilfe für Weißrussland

Fast vier Tonnen Hilfe für Weißrussland Dieser Artikel ist Bestandteil unserer Premiuminhalte.

CDU-Landtagsabgeordnete Anja Heinrich dankbar für große Unterstützung / Verein für Hilfstransporte geplant

Elsterwerda Erstmalig startete ein Hilfstransport mit fast vier Tonnen Gütern aus Elsterwerda nach Mogilew im Osten Weißrusslands. Initiiert wurde das Hilfsprojekt von Anja Heinrich, unterstützt durch den Heimatverein Elsterwerda und Umgebung sowie die Christliche Arbeitnehmerschaft Brandenburgs. Unweit von Tschernobyl und noch heute fassbar nah leben die Menschen mit den Folgen der nuklearen Katastrophe. Mehr…
Weitere Artikel anzeigen