Björn Engel steuert nun das Unternehmen. Foto: Wappler Foto: Wappler

Der neue Chef der Traditionsfirma stellt klar: »Wir bleiben grundsätzlich bei unserem Kerngeschäft - wäre ja verrückt, wenn wir das aufgeben würden.« Zu diesem Kerngeschäft zählt der Bau von Waschanlagen für große Fahrzeuge wie Busse und Lastwagen. »Hier hat Herbert Franke Pionierarbeit geleistet, indem er Nischen besetzte, in denen er erfolgreich arbeiten konnte«, erklärt Björn Engel. Zudem preist er das Können der vier festangestellten Mitarbeiter - und er denkt schon über Wege nach, das Angebot der Firma zu erweitern. Als gelernter Industriekaufmann, der unter anderem in einer Führungsposition beim früheren Gaswerk in Schwarze Pumpe tätig war, glaubt Engel, dass ihm seine Kontakte nach Osteuropa hilfreich sein könnten. »Wir bieten Problemlösungen an, die sich weltweit vermarkten ließen - zum Beispiel im Bergbau.«

Das Steuer seines Vorgängers wird er sich gut aufheben: »Bestimmt hilft es mir, den Betrieb gut zu lenken.« René Wappler